Wort-Wildwuchs (2)

An dem Begriff »Win-win-Situation« habe ich grundsätzlich überhaupt nichts auszusetzen, denn es gibt für mein Empfinden kein deutsches Wort, das auch nur annähernd so griffig ist. Eine Win-win-Situation ist eine Konstellation oder eine Entwicklung, in bzw. von der alle Beteiligten profitieren. All das ist in dem Begriff schon enthalten.

Und weil das so ist, braucht man es nicht noch einmal extra zu schreiben: »Damit haben wir eine Win-win-Situation für beide Seiten« oder Ähnliches lese ich ziemlich häufig. Wieder lassen sich drei Wörter einsparen, wieder wird ein Text schlanker und übersichtlicher, ohne etwas von seinem Inhalt einzubüßen. Schönes Arbeiten!

Kategorien: Wort-Wildwuchs und getaggt , . | Kommentieren |

2 Kommentare

  1. Am 7. Februar 2013 um 13:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sprachpingel,

    herzlichen Dank für die vielen nützlichen Tipps, auch via twitter. Für die Leser ist das auf jeden Fall eine Win-Situation ;-)

    Herzliche Grüße
    Matthias Helberg

    • Sprachpingel
      Am 7. Februar 2013 um 13:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Aber gerne doch – freut mich, wenn die Tipps ankommen!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*