Ich als Seminar

Rechtschreibung ist vielen Leuten nicht so wichtig. Das Argument »Man versteht doch auch so, was ich meine« höre ich sehr oft. Wenn diese Laisser-faire-Haltung aber dazu führt, dass der Leser sich den Sinn des Geschriebenen erst erarbeiten muss, kann das nicht im Sinn des Erfinders sein. Ein Beispiel:

(Quelle: xing.com)

Wie haben Sie die obere Zeile beim ersten Lesen verstanden?

Auf Anhieb baut man sich den Sinn aus den Lesegewohnheiten heraus zusammen und kommt zu dem vorläufigen Ergebnis: Da ist jemand erfolgreich als Seminar. Als Webmaster-Seminar nämlich. (In diesem Fall müsste der Bindestrich aber in jedem Fall gesetzt werden.) Erst auf den zweiten Blick erkennt man: Es handelt sich um ein Seminar mit dem Titel »Erfolgreich als Webmaster«.

Ein guter Text sollte aber immer auf den ersten Blick zu erfassen und zu begreifen sein. Da gäbe es hier sogar mehrere Varianten zur Auswahl, die alle korrekt sind:

»Erfolgreich als Webmaster«-Seminar

oder

Seminar »Erfolgreich als Webmaster«

oder (wenn auch weniger elegant und auch nur unwesentlich besser verständlich)

Erfolgreich-als-Webmaster-Seminar

Kategorien: Kleiner Fehler, große Wirkung und getaggt , , , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*