Neulich im Radio …

… sagte jemand, man habe »warngestreikt«.

Klingt komisch, oder? Kein Wunder. Ein Verb »warnstreiken« gibt es nicht. Man kann einen Warnstreik ausrufen, es kann Warnstreiks geben, man kann streiken. Zumindest bisher hat das Wort »warnstreiken« keinen Eingang in den Duden gefunden. Könnte ja noch kommen. Aber wie wäre dann die Vergangenheitsform? Wenn, dann wohl am ehesten analog zu »gestaubsaugt«, also »gewarnstreikt«.

Aber schön ist das ja nun wirklich auch nicht. Wer die Wohnung gesäubert hat, kann immerhin auch schreiben, er habe »Staub gesaugt«, das ist wenigstens eine Spur eleganter. Aber »Warn gestreikt«? Funktioniert definitiv nicht. Lassen wir es doch einfach bei Formulierungen wie »Es hat Warnstreiks gegeben«. 

Kategorien: Knapp daneben ist auch vorbei und getaggt , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*