Männliche Legenden …

… gibt es nicht. Also, rein sprachlich gesehen. Niemand bestreitet, dass »Uns Uwe« eine Fußball-Legende ist. Wenn man ihn aber so bezeichnet, dann muss man auch konsequent sein und von ihrem Nachfolger sprechen. So wie hier geht es jedenfalls nicht:

(Quelle: Hamburger Morgenpost, 14.11.2008)

Kategorien: Knapp daneben ist auch vorbei und getaggt , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*