Zweihundertachtzisch Puls!

An diesen Ausspruch aus einer Radio-Comedy musste ich denken, als ich diesen Zeitungstitel sah. Mit dem ersten flüchtigen Blick erfasste ich Folgendes:

 

Ich dachte schon, ich hätte eine neue Ausdrucksform verpasst: Spricht man nicht mehr von »39 Grad Fieber«?! 

Es war aber dann doch anders gemeint und sprachlich vollkommen korrekt. Aber ein schönes Beispiel dafür, dass auch Zeilenumbrüche nicht ganz unwichtig sind, wenn ein Text – und sei er noch so kurz – leicht lesbar sein soll.

Hier der komplette Aufmacher:

(Quelle: Hamburger Morgenpost, 04.12.2008)

Kategorien: Allgemein und getaggt , , , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*