»Zwei Minuten für die Sprache« (10/2015): anvisieren, avisieren

Für die »Zwei Minuten« nehme ich immer gern Anregungen auf. Kürzlich bat mich eine Leserin, doch mal über den Unterschied zwischen »anvisieren« und »avisieren« zu schreiben, das könnten nach ihrer Beobachtung viele Menschen nicht richtig auseinanderhalten.

Mache ich doch gern!

Das Verb »anvisieren« bedeutet, dass man etwas wortwörtlich in den Fokus nimmt, zum Beispiel durch eine Kamera, oder dass man durchaus auch im militärischen Sinn auf etwas zielt. Als Ziel anpeilen kann man natürlich auch im übertragenen Sinn: zum Beispiel einen Urlaubsort, ein bestimmtes Geschäftsergebnis oder eine Zielgruppe. Auch in diesen Fällen ist »anvisieren« ein geeignetes Verb, vergleichbar mit »ins Auge fassen« oder »anstreben«.

Ganz anders verhält es sich mit »avisieren«: Es leitet sich von »Avis« ab, und das wiederum ist in der Kaufmannssprache eine (meist schriftliche) Nachricht oder Ankündigung. Man spricht das Wort übrigens mit Betonung auf der zweiten Silbe aus, das s am Ende kann hörbar sein oder nicht. Das dazugehörige Verb »avisieren« bedeutet dann auch »ankündigen«, »in Aussicht stellen«. Dazu noch ein Hinweis aus meiner Beobachtung: Ich lese und höre »avisieren« häufig in Verbindung mit »vorher« oder »vorab«. Das ist eine Dopplung, denn eine Ankündigung erfolgt immer im Voraus. Lassen Sie diesen Zusatz einfach weg.

 

Dies ist die Oktober-Ausgabe der »Zwei Minuten für die Sprache«, die ich einmal pro Monat per Mail verschicke (Anmeldung). 


40 Ausgaben der »Zwei Minuten für die Sprache« sind auch im Buchhandel erhältlich.
Mehr Infos dazu finden Sie hier.


Kategorien: Allgemein, Wussten Sie schon, ...? und getaggt , , , . | Kommentieren |

2 Kommentare

  1. rita miller
    Am 27. August 2019 um 17:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Auch wenn Ihre Erklärung bereits aus dem Jahr 2015 ist – mir hat sie heute geholfen. Danke

    • Sprachpingel
      Am 27. August 2019 um 17:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Das freut mich!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*