»Zwei Minuten für die Sprache« (3/2022): Alles so schön bunt hier

Eine Leserin schlug mir kürzlich vor, doch mal über Farbbezeichnungen zu plaudern. Das mache ich sehr gern! Und wenn Sie sich jetzt auf Anhieb fragen, was an »gelb, grün, blau« so schwierig sein soll, warten Sie ab: Das Thema ist nicht ganz so profan, wie es scheint.

Ein rotes Hemd, eine gelbe Blume, ein grünes Buch: Dass man Adjektive kleinschreibt, ist klar und gilt natürlich auch für Farbbezeichnungen. Bei Formulierungen wie »dasselbe in Grün«, »ins Schwarze treffen« oder »der Himmel in Rosarot« steht die Farbbezeichnung für die Farbe an sich, also ein Substantiv: in [der Farbe] Grün. Entsprechend schreibt man groß.

Interessant wird es, wenn mehrere Farben zusammenkommen. Da lassen sich im Wesentlichen drei Fälle unterscheiden:

  • Sind die Farbbestandteile gleichrangig, setzt man in der Regel Bindestriche: die blau-gelbe Flagge, rot-weiß kariert
  • Sind die Farben gemischt oder gehen sie sonst wie ineinander über, entfällt auch der trennende Bindestrich: eine orangegelbe Lackierung, eine blauviolette Blüte
  • Getrennt schreibt man schließlich immer dann, wenn einer der beiden Bestandteile auf -lich endet: rötlich braune Haare, gelblich grüne Bonbons

Der Vollständigkeit halber: Im ersten und im zweiten Fall ist manchmal auch die jeweils andere Schreibung zulässig. Mein Job ist es aber, Ihnen klare Orientierung zu geben. Merken Sie sich einfach, dass ein Bindestrich zwischen den Farben wie eine Trennlinie anzeigt, dass sie separat bleiben. Nehmen Sie den Strich weg und schreiben zusammen, fließen sie ineinander. Wenn Sie diese Faustregel verinnerlichen, machen Sie nichts verkehrt.

 

Dies ist die März-Ausgabe 2022 der »Zwei Minuten für die Sprache«, die ich einmal pro Monat per Mail verschicke (Anmeldung). 


40 Ausgaben der »Zwei Minuten für die Sprache« sind auch im Buchhandel erhältlich.
Mehr Infos dazu finden Sie hier.


 

Kategorien: Allgemein, Wussten Sie schon, ...? Schlagwörter: , , , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*