You can say you to me (2. Teil)

Vor einiger Zeit hatte ich ja hier schon mal über den ulkigen Wechsel der User-Anrede bei WordPress geschrieben. Das habe ich jetzt wieder gesehen – diesmal bei Apple:

Merke: Auch bei der Verwendung von Textbausteinen lohnt es sich, noch mal genau hinzugucken (oder jemanden genau hingucken zu lassen).

Und nur am Rande: Interessanterweise gibt es außerdem gar keine weiteren Auswahlmöglichkeiten, sondern nur diese eine. Und man konnte nicht mal wählen, ob man sie wählen wollte oder nicht – die Markierung ließ sich nicht entfernen.

Kategorien: Allgemein und getaggt , , , . | Kommentieren |

Ein Kommentar

  1. martin
    Am 13. Juli 2011 um 22:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    dieser wilde Stilmix von Apple ist mir schon länger mal aufgefallen. So werden auch im Apple Store „du“ uns „Sie“ eifrig durcheinander gewürfelt (siehe angegebene Homepage).

    Beispiel:

    Apple Display
    Verbinde dein Mac Notebook mit dem 27“ Apple LED Cinema Display mit integrierter iSight Kamera, Mikrofon und Lautsprechern.

    und im Block direkt darunter:

    Keyboard und Dokumentation
    Wählen Sie für Ihr MacBook Pro eine der folgenden Optionen für die Tastatursprache und die Sprache der mitgelieferten Dokumentation.

    … von den konsequenten Deppenplenks mal ganz abgesehen …

    Schöne Grüße
    Martin

Schreiben Sie eine Antwort an martin Antwort abbrechen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*