Ringelpiez mit Anfassen

Es gibt Formulierungen, die werfen das Kopfkino an. Wenn das bewusst geschieht und die richtigen Bilder erzeugt, ist das eine große Kunst und kann in Verkaufs- oder Informationstexten viel zur Wirkung beitragen. Oft aber erzeugt man ungewollt Bilder, die bestenfalls unpassend sind. So wie in dieser Stellenanzeige:

Hand in Hand

Bei der unterstrichenen Formulierung habe ich mehrere Assoziationen: Ist es ein Team, dessen Mitglieder permanent an die Hand genommen werden müssen, damit irgendwas funktioniert? Oder ein Team, das morgens einen Kreis bildet, sich an den Händen fasst und im Chor »Piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb« sagt?

Ich weiß nicht genau, ob im Englischen die Formulierung »hand in hand« die beabsichtigten Bilder erzeugen würde (vielleicht mögen die mitlesenden Übersetzer bzw. Muttersprachler sich dazu zu Wort melden?). Im Deutschen jedenfalls wäre »mit Ihnen gemeinsam« oder etwas in der Richtung deutlich idiomatischer.

Auch »den Berufsalltag bestreiten« erscheint mir sehr schwerfällig und whop-whop-angestrengt. Arbeit soll doch schließlich (auch) Spaß machen? Ich hätte den Satz zum Beispiel so formuliert:

Es erwartet Sie ein Team, das mit Ihnen gemeinsam jede Herausforderung annimmt/meistert.

Kategorien: Allgemein, Knapp daneben ist auch vorbei und getaggt , , , , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*