Patentante der etwas anderen Art

Kürzlich stieß ich auf die »Aktion Wortpatenschaft«, die sich für die Pflege der deutschen Sprache einsetzen will. Wer möchte, kann dort die Patenschaft für einen Begriff übernehmen. Nette Idee, fand ich, und habe den Begriff

Verständlichkeit

unter meine Fittiche genommen. Für mich sehr stimmig, denn eine Patenschaft beinhaltet ja, dass man sich um seinen Schützling kümmert, ihn fördert und unterstützt. Und genau das tue ich im Rahmen von Lektoratsaufträgen mit der Verständlichkeit: Die Zielgruppe einer Veröffentlichung soll verstehen, was drinsteht – und zwar möglichst auf Anhieb und ohne jeden Absatz zweimal lesen zu müssen. Hinter den Inhalten jedes Texts steckt viel Arbeit, die es verdient hat, wahrgenommen zu werden. Eine klare, verständliche Sprache ist der Scheinwerfer, der die richtigen Aspekte perfekt ausleuchtet.

Als Pate oder Patin bekommt man auch eine Urkunde. Die allerdings enthält leider ziemlich viele Rechtschreibfehler. Da steht zum Beispiel, dass man das Wort vor »Mißbrauch« schützen soll, da stehen Kommas an Stellen, wo sie nicht hingehören, an anderen Stellen fehlen Satzzeichen. Streiten kann man sich auch über die Wendung »Aufrichtigen Glückwunsch« – ich kannte bisher nur »Aufrichtiges Beileid« :-D Und so geht es munter weiter.

Am falschen Ende gespart, würd ich sagen, in diesem Fall – da es um die Pflege der deutschen Sprache geht – umso mehr. Schade eigentlich!

Kategorien: Allgemein und getaggt , , . | Kommentieren |

Ein Kommentar

  1. Marion Lustig
    Am 26. August 2010 um 10:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ja, wie schade. Das Projekt klingt so schön, dass ich auch gleich überlegen möchte, für welches Wort ich die Patenschaft übernehmen möchte, aber so?

    Und „Aufrichtigen Glückwunsch“ finde ich eigentlich herrlich, wenn es denn so ironisch verwendet würde, wie es klingt.

    Vielleicht möchten die ja eine eigene deutsche Sprache mit eigener Rechtschreibung kreiieren?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*