Och nöööö.

Hunderte von Fans warten geduldig in der Schlange, um ihm zu gedenken.

So oder so ähnlich klang es gerade aus dem Fernseher. Ich dachte, das ist ja einer von den Privatsendern, da wartet man auf korrekt gesetzte Bindestriche in den Einblendungen genauso vergeblich wie auf den Genitiv (richtig ist: »…, um seiner zu gedenken.«) Ärgern lohnt sich nicht.

Dann aber merkte ich: Wir bewegten uns eindeutig im gebührenpflichtigen Bereich! Ich hatte gerade begonnen, mich von dem Schreck zu erholen, da sprach der Reporter von »toxologischen Gutachten«.

Und wieder einmal frage ich mich: Wo im TV, wenn nicht in den öffentlich-rechtlichen Programmen, darf ich überhaupt noch auf vernünftiges Deutsch hoffen?

Kategorien: Allgemein und getaggt , , , , , . | Kommentieren |

Ein Kommentar

  1. B. Kumar
    Am 30. August 2009 um 13:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Da hast Du Recht. Tatsache ist, dass sich die Leute, die im TV arbeiten, „Studierte“ nennen. (Bestimmt merkst du, dass ich nicht zu diesem erlauchten Kreis gehöre) Deshalb bin ich ja auch so sauer.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*