Immo-Anzeigen: gesammelte Werke (Teil 4)

In letzter Zeit ist mein Steckenpferd, die Beschäftigung mit Wohnungsanzeigen aus sprachlicher Sicht, ein wenig kurz gekommen. Heute aber gibt es endlich mal wieder eine neue Folge!

Vor einigen Jahren erntete ich bei einer Wohnungsbesichtigung verständnislose Blicke einer Maklerin. Sie hatte in der Anzeige 4 Zimmer beschrieben, vorhanden waren aber nur 3. Auf  Nachfrage sprach die Dame: »Wieso – brauchen Sie denn 4 Zimmer?« Sie fand es noch nicht mal seltsam, eine 4-Zimmer-Wohnung zu annoncieren und damit Leuten die Zeit zu stehlen, für die eine 3-Zimmer-Wohnung gar nicht infrage kommt.

Ähnlich unentschieden zeigt sich dieser Vertreter:

3 oder 4

 

Während manch einer die Zimmer nur so ungefähr abzählt, gibt es andere, die es ganz genau nehmen:

5,2 Zimmer

Auch dieser Makler beugt vor: Wer – wie ja so sehr viele von uns – auf dunkle Buden steht, in die sich kaum je ein Sonnenstrahl verirrt, kann sich diese Besichtigung gleich mal sparen. Das nenn ich Service!

Wer helle Wohnungen mag

Vielen Maklern eigen ist die Angewohnheit, die Verhältnismäßigkeit der Preise und der Wohnungsgrößen zu beurteilen. Allerdings legen sie dabei erstaunlich häufig andere Maßstäbe an als ihre potenziellen Kunden:

Viel Platz für wenig Geld

Was ebenfalls nicht ausstirbt, ist der falsche Gebrauch des Fachvokabulars. Über die Maisonette habe ich mich hier schon mal ausführlich ausgelassen, aber auf mich hört ja mal wieder keiner ;-)

Maisonette 2 Etagen

Von genereller Sorgfalt beim Schreiben und Formulieren will ich mal gar nicht anfangen. Damit höre ich lieber auf:

Hsdamburg netral

_________

Mehr gesammelte Werke:

Teil 2

Teil 3

 

Kategorien: Allgemein, Makler und andere Spezialisten und getaggt , , , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*