Immo-Anzeigen: gesammelte Werke (3)

Immobilienbeschreibungen – ein steter Quell der Freude. In Teil 3 der losen Reihe lernen wir etwas über Nähe und Entfernung.

unmittelbare Entfernung

Es gibt die Wendung »in unmittelbarer Nähe«. Die Abwandlung »in unmittelbarer Entfernung« ist in der deutschen Sprache allerdings nicht vorgesehen. Warum auch? Entfernung ist weit, »unmittelbar« drückt (zum Beispiel räumliche oder zeitliche) Nähe aus, die Kombination ergibt also gar keinen Sinn.

Gleich noch einer:

Bild 5

Auch hier geht es um Nähe, aber der Fehler ist völlig anders gelagert. Kürzlich ging es in einem meiner Newsletter um die korrekte Verwendung von Appositionen. Hier kommt zwar keine Apposition vor – das, was hier schief gelaufen ist, folgt aber einer ähnlichen Systematik: Das vorangestellte in der Nähe, das korrekt von einem Genitiv gefolgt wird, bezieht sich sowohl auf den See als auch auf den Friedhof. Das mit dem Genitiv geht beim See noch gut, beim Friedhof dann aber auf einmal nicht mehr. Richtig wäre:

Die Wohnung befindet sich in der Nähe des Bramfelder Sees und des Ohlsdorfer Friedhofs.

 

Und weiter geht’s:

Forderhaus

Das Charmante an diesem Schreibfehler ist, dass der Verfasser der Anzeige kein Immobilienmakler war, sondern ein Finanzdienstleister, der einen Büroraum untervermieten wollte – da kann man mal sehen, wie sehr man in seinen eigenen Begrifflichkeiten gefangen sein kann … ;-) Richtig wäre natürlich »Vorderhaus«.

Weitere sprachliche Immobilienpannen in Teil 1 und Teil 2.

Kategorien: Allgemein, Makler und andere Spezialisten und getaggt , , , , . | Kommentieren |

Ein Kommentar

  1. AndreasP
    Am 30. Juni 2015 um 09:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Und den „hamburger Stadtteil“ schreibt man richtig „Hamburger Stadtteil“!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*