Essen mit Apostroph

Hier mal wieder zwei neue, besonders schmerzhafte Fälle von Apostrophitis. Erst mal einer zum Anwärmen:

Der tut weh, ist aber nicht wirklich ungewöhnlich. Das Plural-s mit einem Apostroph abzutrennen, ist eigentlich sogar der klassische Fall des Deppen-Apostrophs.

Das zweite Beispiel aber hat mich ähnlich erstaunt wie das bei »Edda’s Eis-Cafe‘«. Wie, um Himmels willen, kommt man bitte auf solche Ideen?

(gesehen an einem Kiosk in der Hamburger Innenstadt)

Kategorien: Allgemein und getaggt , , , . | Kommentieren |

Ein Kommentar

  1. Petra
    Am 11. Juli 2012 um 16:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke für’s Posten. Die heissen Spiralen haben mir gestern auch schon in den Augen gebrannt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*