Es geht auch anders(rum)!

Vor einiger Zeit hat der Verein Deutsche Sprache e. V. wieder den »Sprachpanscher des Jahres« gekürt. Die Wahl fiel auf René Obermann, unter dessen Leitung die Telekom fast ausschließlich englische Namen für ihre Tarife fand.

Wer mein Blog und meinen Newsletter regelmäßig liest, weiß, dass ich durchaus tolerant bin, was die Einbürgerung fremdsprachlicher Begriffe in unsere Sprache angeht, und dass manche Initiative mir zu weit übers Ziel hinausschießt. »Prallkissen« statt Airbag, »Klapprechner« statt Laptop – das ist mir zu bemüht. Trotzdem finde ich es richtig, bewusst zu entscheiden und Wörter nicht allzu unkritisch zu übernehmen. Das Wortarchiv der »Aktion lebendiges Deutsch« enthält neben dem Prallkissen und dem Klapprechner auch viele kreative Entsprechungen für englische Wörter, die durchaus eine Überlegung wert sind.

Aber auch wenn die generelle Tendenz in Richtung englischer Begriffe geht, beobachte ich doch hin und wieder, dass es auch umgekehrt geht: Statt »Computer« spricht man doch heute eher von einem »Rechner« (zumindest dann, wenn ein stationäres Gerät gemeint ist). Und wer würde heute noch »joggen« gehen? Inzwischen geht man doch längst »laufen«.

Was sich durchsetzt, findet sich über kurz oder lang im Duden wieder – Sprache entwickelt sich, und das ist gut so! Aber eine gesunde Portion Selbstbewusstsein schadet der deutschen Sprache ganz sicher nicht.

Kennt ihr/kennen Sie noch mehr Beispiele dafür, dass sich auf lange Sicht ein deutscher Begriff gegenüber dem englischen behauptet hat? Ich freue mich über Kommentare hier im Blog!

Kategorien: Allgemein und getaggt , , . | Kommentieren |

2 Kommentare

  1. gezegen
    Am 5. November 2011 um 00:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hmm… Einige genannt, vielleicht:

    Wirklichkeit gegen Realität
    Bildschirm(schöner) gegen Screen(saver)
    Bildschirm gegen Monitor
    Unternehmen gegen Firma/Corporate
    Lebenslauf gegen Resume
    Bewerbung gegen Application
    Verwirklichen gegen Realisieren
    Natel gegen Handy
    Netzwerk gegen Network

    ?

  2. gezegen
    Am 5. November 2011 um 00:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Jetzt erinnert:

    Glückwünschen gegen Gratulieren!

    Dies muss besonders sich behaupten!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*