Deutscher Wirtschaftsbuchpreis: knapp verfehlt

Auf der Shortlist für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis zu stehen, ist ein toller Erfolg. Das gelang Nils Bickhoff mit seinem Buch »Quintessenz des strategischen Managements« im August.

Leider kann es nur einen Gewinner geben, und der hieß am Ende Winand von Petersdorff: Bei der Verleihung gestern Abend auf der Frankfurter Buchmesse wurde er für sein Buch »Das Geld reicht nie« mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis geehrt. Glückwunsch!

Kategorien: Allgemein und getaggt , , . | Kommentieren |

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*